Im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit starteten Anfang November die Feuerwehr Bergisch Gladbach gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr Köln einen ersten Laufbahnlehrgang für die Ausbildung zu Brandmeisterinnen und Brandmeistern, mit dem Ziel einer langfristigen Kooperation im Bereich der Feuerwehrausbildung.

Die offizielle Lehrgangseröffnung in der Feuerwehrschule Bergisch Gladbach übernahmen am 08.11.2017 der stv. Bürgermeister der Stadt Köln, Dr. Ralf Heinen und der Bürgermeister der Stadt Bergisch Gladbach, Lutz Urbach gemeinsam mit dem Kämmerer und Feuerschutzdezernenten der Stadt Bergisch Gladbach, Frank Stein. Der stv. Amtsleiter der Berufsfeuerwehr Köln, Frank Stobbe und der stv. Leiter der Feuerwehr Bergisch Gladbach, Jörg Köhler lobten unisono in ihren kurzen Ansprachen die sehr gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Nachbarkommunen und dankten der Verwaltung sowie der Politik für die Unterstützung bei der Durchführung. Weiterhin zugegen war der Leiter der Feuerwehrschule Köln, Rainer Oelpen.

Die Leiter der beiden Feuerwehren konnten die Feuerwehrschulen Bergisch Gladbach und Köln mit der Lehrgangsorganisation und –durchführung beauftragen. Die Grundausbildung startet in Bergisch Gladbach, die Kölner Feuerwehrschule steuert später Sonderausbildungen wie beispielsweise die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger oder zum Maschinisten bei.

Vor den Lehrgangsteilnehmern liegen spannende 18 Monate Feuerwehr-Ausbildung, die Ausbildung zum Rettungssanitäter, zwei mehrwöchige Wachpraktika und weitere Sonderausbildungen, die durch die Laufbahnprüfung zum Ende des Lehrganges abgeschlossen werden.

Der gemeinsame Lehrgang zeigt ein gutes Beispiel für interkommunale Zusammenarbeit und bringt beiden Feuerwehren einen erheblichen Nutzen in der Feuerwehrausbildung sowie noch bessere Zusammenarbeit an gemeinsamen Einsatzstellen von Feuerwehr und Rettungsdienst.

Für die Feuerwehrschule Bergisch Gladbach bietet sich durch die Kooperation eine höhere Auslastung des Schulbetriebes sowie eine regelmäßigere und flexiblere Personalplanung im Rahmen der Grundausbildung eigener Feuerwehrbeamtinnen und -beamten. Der Berufsfeuerwehr Köln ermöglicht die Kooperation den Ausbau dringend benötigter weiterer Ausbildungsplätze neben dem eigenen Ausbildungsbetrieb in der Feuerwehrschule Köln.

Der im November begonnene Laufbahnlehrgang bietet insgesamt 20 Lehrgangsplätze und ermöglicht neben den Angehörigen der Feuerwehren aus Bergisch Gladbach und Köln noch den Feuerwehren Hürth, Düren und Iserlohn jeweils einen Ausbildungsplatz, der ohne die Kooperation nicht zur Verfügung gestellt werden könnte.

Die Einrichtung der Feuerwehrschule Bergisch Gladbach erweist sich als Erfolgsmodell. Alleine durch die Fortbildung der eigenen Feuerwehrangehörigen zum Ausbilder und den laufenden Lehrbetrieb zeigt sich eine deutliche Qualitätssteigerung im Brandschutz zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bergisch Gladbach. Der Ausbildungsbetrieb steigert zudem deutlich die Mitarbeiterzufriedenheit.

Share →