Am vergangenen Samstag fand der erste von insgesamt 10 Informationstagen im Rahmen der großen Mitgliederwerbekampagne der Feuerwehr Bergisch Gladbach statt.

Der ehrenamtliche Löschzug Stadtmitte der Feuerwehr Bergisch Gladbach konnte 19 hoch motivierte Bürgerinnen und Bürger auf der Feuer- und Rettungswache Nord an der Paffrather Straße begrüßen.

Bürgermeister Lutz Urbach begrüßte gemeinsam mit Feuerwehrchef Jörg Huppatz die Interessenten.

Die Mitglieder des Löschzuges Stadtmitte hatten spannende Stationen für die Interessenten vorbereitet. Nach einer kurzweiligen Präsentation der Aufgaben und Organisation der Feuerwehr folgte ein ausführlicher Rundgang durch die Wachgebäude. Aufgeteilt in zwei Gruppen wurde im Anschluss mit den Fahrzeugen des Löschzuges das Gelände der Feuerwehrschule besucht, wo zeitgleich ein Atemschutzlehrgang stattfand. Weiterhin konnten die Fahrzeuge der Feuerwehr erkundet und verschiedene Einsatzgeräte direkt unter fachkundiger Anleitung ausprobiert werden. Brandschutzkleidung für die Interessenten war vorbereitet und wurde interessiert anprobiert. Sichtlich begeistert waren alle, als in Feuerwehrschutzkleidung die Drehleiter der Feuerwache Nord bestiegen und eine Probefahrt in luftiger Höhe absolviert wurde. Bei einer Mitmachübung führten sie zur Probe ein Strahlrohr.

So entwickelten sich lebhafte Gespräche zwischen den Löschzugmitgliedern und den hoffentlich angehenden neuen Feuerwehrmitgliedern. „Wir sind begeistert von der hohen Motivation der Teilnehmer des Informationstages und freuen uns über einige Zusagen zum nächsten regulären Übungsdienst“ resümiert Peter Weyer, Zugführer des Löschzuges Stadtmitte der Feuerwehr Bergisch Gladbach.

Zum Abschluss der Veranstaltung gab es noch eine Fragerunde „am Grill“, die von allen gerne genutzt wurde. Erst weit nach 18 Uhr verließen die letzten Teilnehmer des ersten Info-Tages der Feuerwehr das Wachgelände.

An den nächsten Samstagen finden noch neun weitere Informationsveranstaltungen bei den ehrenamtlichen Einheiten vor Ort statt. Insgesamt haben sich schon 74 Frauen und Männer unter der Hotline 0 22 02 / 2 38 – 5 00 oder per E-Mail unter fuermichfueralle@feuerwehr-gl.de gemeldet. Anmeldungen sind nach wie vor möglich und weitere Interessenten herzlich willkommen.

Die Feuerwehr Bergisch Gladbach:

Die Feuerwehr Bergisch Gladbach ist eine der größten Freiwilligen Feuerwehren mit hauptamtlichen Kräften in NRW. Der Brandschutz in Bergisch Gladbach wird durch haupt- und ehrenamtliches Personal sichergestellt. Die Feuerwehr Bergisch Gladbach beschäftigt derzeit 106 Beamte im mittleren, 10 Beamte im gehobenen, einen Beamten im höheren feuerwehrtechnischen Dienst sowie 6 Feuerwehrbeamte in der Ausbildung. Hinzu kommen rund 200 ehrenamtliche Angehörige der Feuerwehr. 25 Tarifbeschäftigte werden ausschließlich in der Notfallrettung und im Krankentransport eingesetzt, sowie wie 6 Mitarbeiter in der Verwaltung. Die Jugendfeuerwehr besteht aus rund 120 Mädchen und Jungen in 5 Gruppen im Alter zwischen 10 und 18 Jahren. In der Stadtmitte und in Bensberg befindet sich je eine ständig besetzte Feuer- und Rettungswache und in Refrath eine Rettungswache. Die fünf ehrenamtlichen Einheiten sind teils in den Feuerwachen und teils in eigenständigen Feuerwehrhäusern untergebracht. Die Feuerwehr Bergisch Gladbach betreibt eine eigene Feuerwehrschule.

Share →